Kontroll-Gesellschaft – Welche Bewertung habe ich?



Das Cube House in Rotterdam und das Off Grid itHouse in Kalifornien sind nur zwei der zahlreichen Zimmerangebote auf der Unterkunfts-Plattform airbnb. Wer ein Zimmer buchen oder vermieten möchte, muß ein persönliches Profil erstellen – am Besten mit Foto, Facebook-Profil-Verlinkung und persönlichen Angaben wie Hobbies und Interessen.


Besonders die Bewertungen, die sowohl Mieter als auch Vermieter vergeben können beinträchtigen die Häufigkeit der Vermietung als auch die Annahme als potenzieller Mieter. Die Bewertungen schaffen auf der einen Seite Vertrauen zu wild fremden Menschen, denen man Zutritt zu seinem Zuhause gewährt, auf der anderen Seite entsteht Argwohn. Wie soll ich den anderen bewerten und vor allem wie hat er mich bewertet? Durch die Bewertung stellen wir sowohl unser Verhalten als auch das des anderen ständig in Frage und reflektieren es. Diese gegenseitige Kontrollinstanz ist vielen bereits von dem Online-Auktionshaus eBay bekannt. Schlechte Bewertungen können das finanzielle Aus für einen Verkäufer bedeuten. Dasselbe trifft auch für ein Hotel zu, wenn es von allen Gästen bei tripadvisor als unzumutbar beurteilt wird.


Die amerikanische Comic-Serie "South Park" nimmt diese Entwicklung mit der Episode "You're Not Yelping" aufs Korn. Jeder Kleinstadtbürger gibt sich auf einmal als Yelp-Restaurant-Kritiker aus und erpresst unterschwellig besseren Service und Gratisleistungen von den Lokalen, bis diese fast Bankrott gehen. Heute kann sich jeder zum Netz-Kritiker aufschwingen. Früher war das Urteil für eine breite Öffentlichkeit, Instanzen wie z.B. einer Zeitung vorbehalten.

Doch nach all der Kritik schlagen jetzt die Dienstleister zurück und erzählen ihre Version der Transaktion. Die Fahrer von lyft, uber und mytaxi können ihre Gäste bewerten und gegebenenfalls als Kunden sperren. Bei jameda werden Ärtze bewertet und bei kununu Arbeitgeber. Was passiert, wenn diese den Spies auf einmal auch umdrehen würden?


Der geschmähte Arbeitgeber kann sich über den faulen Mitarbeiter auslassen und der scheinbar inkompetente Arzt kann den Patienten als nervigen Hypochonder outen. Einen ersten Eindruck dieses Szenarios kann man sich mit der App peeple verschaffen: Dort können Menschen mit Facebook-Profil in den Kategorien "beruflich, persönlich und romantisch" mit bis zu fünf Sternen beurteilt werden. Werden wir in Zukunft unsere Meinung und unser Verhalten gegenüber Menschen von Bewertungs-Sternen abhängig machen oder uns selbst noch ein Bild machen?

Bild: airbnb